Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Philips SensoTouch 3D.

Testberichte und Meinungen

12.11.10 - 17:15 Uhr

von: Dennis_Philips

Eure Testreportagen zum Philips SensoTouch 3D.

Hallo liebe Projektteilnehmer,

seit 6 Wochen testen wir nun gemeinsam den neuen Philips SensoTouch 3D und ich muss sagen, ich bin wirklich begeistert wieviel Engagement Ihr in diesem Projekt zeigt. Natürlich haben mir auch die vielen Testreportagen von Euch sehr gut gefallen.

Beispielsweise von trnd-Partner Anachron auf amazon:

Hallo Zusammen ;)

Zunächst einmal sei gesagt das auch ich zu dem Kreis der Glücklichen gehöre, die den Philips SensoTouch 3D (RQ1250/21) im Rahmen eines trnd-Projektes testen darf und möchte hier einfach nur meine persönlichen Eindrücke am Ende der zweiten Testwoche kurz wiedergeben.

Zum Lieferumfang wurde hier ja schon einiges gesagt, aber wenn man überhaupt einen Kritikpunkt an dem SensoTouch 3D finden kann, dann möglicherweise hier. Mir persönlich fehlt einfach der zweite Netzstecker für den Easyjet, nennt es Bequemlichkeit oder Kleinkrämerei, aber ich denke bei einem Gerät dieser Preisklasse darf so ein Pfennigteil” nicht fehlen. Ansonsten ist im Grunde genommen alles dabei was man auch zur täglichen Reinigung, Pflege und für Reisen braucht.

Das Design des SensoTouch 3D ist futuristisch und sehr ansprechend. Die Verarbeitung lässt nichts zu wünschen übrig, der SensoTouch 3D liegt sowohl bei der Trockenrasur und bei der Naßrasur, als auch unter der Dusche immer perfekt in der Hand und passt sich den Gesichtskonturen perfekt an, selbst an schwierigen Stellen im Halsbereich.

Was die Rasur betrifft so bleibt mir im Grunde nur eines zu sagen: PERFEKT! Egal ob man den SensoTouch 3D als reinen Trockenrasierer verwenden will, oder ihn als Naßrasierer, er liefert immer ein perfektes Ergebnis ab. Die Rasur mit dem SensoTouch 3D lässt sich kurz und knapp in drei Worten zusammenfassen:

gründlich – schnell – leise

Die Reinigung des Philips SensoTouch 3D ist kinderleicht. Man kann den SensoTouch sowohl mit warmem Wasser reinigen, als auch in der EasyJet-Station. Zur Reinigung mit warmem Wasser spült man den SensoTouch 3D zunächst einfach ab, klappt dann die drei Scherköpfe hoch, spült sie aus, schüttelt das restliche Wasser ab – fertig. Bei der Reinigung mit dem EasyJet ist es sogar noch einfacher – Reinigungsbehälter mit der Reinigungsflüssigkeit füllen, SensoTouch 3D in die Halterung stecken, anstellen, den Rest erledigt der EasyJet.

Fazit: Der Philips SensoTouch 3D ist ein grandioser Naß-/Trockenrasierer der mich in seinen Grundfunktionen mehr als einfach nur überzeugt hat, ich werde ihn definitiv am Projektende kaufen und kann ihn wirklich nur weiterempfehlen.

trnd-Partner Anachron

Vielen Dank an trnd-Partner Anachron und alle anderen, die bisher eine oder mehrere Testreportagen verfasst haben!
Macht weiter so – tolle Leistung!

Viele Grüße,
Euer Dennis

@all: Wie ist das beim Rest von Euch? Habt Ihr auch schon eine Testreportage geschrieben? Schreibt eine Rezension bspw. auf amazon, ciao oder dooyoo und postet den Link hierzu als Kommentar unter diesen Beitrag.

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 17.11.10 - 15:39 Uhr

    von: trndblog » Blog Archive » Die Bartfrage auf dem SensoTouch 3D Projektblog.

    [...] Ein Tipp vorweg: Wer auf der Suche nach einem hochwertigen Rasierer ist – für sich selbst oder als Weihnachtsgeschenk – findet auf dem Projektblog zum Philips SensoTouch 3D nützliche Informationen, z.B. wie die Nass- und Trockenrasur mit dem Elektrorasierer funktioniert, wie die Mädels das Rasurergebnis finden und die Testreportagen der trnd-Partner. [...]