Der trnd Projektblog: Hier gibt’s die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt mit Philips SensoTouch 3D.

Nassrasur, Trockenrasur

19.11.10 - 22:50 Uhr

von: jad

Welche Stellen rasieren wir noch mit dem SensoTouch 3D?

Beim surfen über den trnd-Blog ist trnd-Partnerin sphinx123 über unser tolles Projekt mit dem neuen Elektrorasierer von Philips gestolpert und findet, dass das Gerät auch etwas für ihren Freund sein könnnte. Allerdings wohl weniger fürs Gesicht:

Mein Freund hat eine Glatze (rasiert) und im Gesicht einen 3-Tage-Bart, dass finde ich toll. Kann mir jemand von den Testern sagen, ob auch für die tägliche Kopfrasur der Rasierer funktioniert? das wäre echt ein super Weihnachtsgeschenk für meinen Freund.

trnd-Partnerin sphinx123

Eigentlich wurde der Philips SensoTouch 3D ja für die Rasur im Gesicht entwickelt. Dass sich damit aber auch an anderen Körperstellen problemlos arbeiten lässt hat trnd-Partner Tattooglatze berichtet:

Hallo, als ich vergangene Woche auf eine Party wollte, habe ich mich natürlich vorher rasiert. Da ich eine ziemlich kurze Kurzhaarfrisur habe, bin ich direkt mal mit dem Senso Touch über den ganzen Schädel gegangen und bin begeistert. Die Rasur im Gesicht ist ja schon spitze aber der Schädel wird auch ganz schön glatt. Da ich ein Kopftattoo habe, lege ich viel Wert auf einen gut rasierten Kopf, doch eine Nassrasur reizt meine Kopfhaut sehr. [...] Doch jetzt mit dem Senso Touch eine echt feine Sache. Ich rasiere seit dem meinen Kopf jeden Tag mit dem Rasierer und bin völlig überzeugt. Auf Partys wird natürlich immer über solch ein Tattoo gesprochen und somit kamen wir dann auch auf den Rasierer, der den markellosen “Durchblick” verschaffte. Hinterher war schon gar nicht mehr das Tattoo interessant, sondern die gepflegte glatte Kopfhaut. [...]

trnd-Partner Tattooglatze

@all: Welche Körperstellen habt Ihr, außer dem Gesicht, sonst noch mit dem Philips SensoTouch 3D rasiert und funktioniert das problemlos?

Diskussion

Meinungen der trnd-Partner

  • 19.11.10 - 23:22 Uhr

    von: gad1000

    also ich habe es mal zum Testen auf dem Oberschenkel und auf dem Arm versucht. Hat mich interessiert ob es klappt. Das Ergebnis (trocken ohne Schaum) war ernüchternd. Hat gar nicht funktioniert. Die Haare sind an den Stellen zu lang bzw. zu “weich”. Es ist und bleibt meiner Meinung nach ein Rasierer fürs GESICHT. Intimbereich wurde aus hygienischen Gründen erst gar nicht versucht :-)

  • 20.11.10 - 09:37 Uhr

    von: medo2201

    Ich rasiere mir nur den Kopf damit.Echt super das ergebnis

  • 20.11.10 - 10:43 Uhr

    von: burgdorfer

    Ich habe den versuch in den Achseln getestet, da ist meine Haut scheinbar zu empfindlich, trocken geht fast gar nicht, nass ist erträglich !

  • 20.11.10 - 13:22 Uhr

    von: Lorandi72

    Ich habe auch den Versuch in den Achseln und im Brustbereich gemacht,
    Brust funktioniert ganz gut, bei den Achseln kann ich nur abraten, da ist die Haut zu empfindlich geht gar nicht, rote Pusteln und hat wie die Hölle gebrannt!

  • 20.11.10 - 14:39 Uhr

    von: JensAptiva

    Also ich rasier nur mein Gesicht damit, für andere Bereiche hab ich einen Body-Groomer. Ich hab zwar noch nicht versucht andere Bereiche mit dem SensoTouch zu rasieren, stell mir das aber eher weniger praktikabel vor. Zum einen wäre mir der Langhaarschneider dafür viel zu klein und zum anderen würden mich bei Verwendung des Scherkopfes die nötigen kreisenden Bewegungen in anbetracht der größeren Hautfläche viel zu sehr stören, das wäre einfach zu umständlich. Und schließlich müsste man den Rasierer während einer entsprechenden Rasur auch viel zu oft reinigen.
    Mein Fazit: für die Bartrasur ist der Rasierer bestens geeignet, für mehr aber nicht.

  • 20.11.10 - 14:48 Uhr

    von: steglitzer2005

    hallo, habe es auch schon an verschiedenen körper regionen getestet:-)

    die brust geht super….allerdings würde ich die anderen stellen lieber nass rasieren.

    mfg

  • 20.11.10 - 15:18 Uhr

    von: jo123

    Hab es unter den Achseln versucht und es war der Horror: Binnen kurzer Zeit mit wenig Druck total aufgeschürft – brannte wie Hölle. Ich kann nur sehr davor warnen: niemals am Körper einsetzen!
    Übrigens war es eine Nassrasur!

  • 20.11.10 - 16:41 Uhr

    von: Ninjo68

    Moin,
    hab bisher auch nur das Gesicht mit dem SensoTouch rasiert. Für die “anderen” Stellen scheint mir der Philips von vorneherein nicht geeignet zu sein.
    Grüße

  • 20.11.10 - 21:06 Uhr

    von: skyynet

    Offensichtlich sind wir uns hier einig. Im Gesicht prima, unter den Achseln lieber nicht. Auch bei mir waren dort nach der Rasur viele stark gerötete Stellen und z.T. sogar blutig. Unter den Achseln sollte man – sofern man es überhaupt versucht – nur ohne Druck Rasieren.

    Vom Intimbereich habe ich daher lieber Abstand genommen.

  • 20.11.10 - 22:47 Uhr

    von: thlstdnc

    das mit den achseln ging mir also nicht alleine so :) es ist wirklich grausam (und ich habe ihn naß genutzt) – intimbereich mit einem elektrorasierer—naja, bis dann die kleinen hautfalten anfangen, dann sollte man das lassen – die rutschen nämlich in die, für die haare gedachten, rillen und werden einfach mit wegrasiert…autsch

  • 21.11.10 - 18:42 Uhr

    von: dennlee

    Also bisher habe ich sehr erfolgreich Gesicht, Nacken, Schultern, Rücken, Brust und Bauch mit dem SensoTouch rasiert. Immer trocken und vorher mit dem Trimmer drüberfahren. So werden bei mir alle Haare (auch die feinen) mitgenommen. Unter den Achseln nur mit dem Trimmer, sonst hatte ich auch starke Rötungen/Reizungen. Intimbereich funktioniert auch nur sehr begrenzt, da der Scherkopf so groß und damit ziemlich unhandlich ist. Aber für diese Zwecke sollte man natürlich auch Body-Groomer einsetzen.

  • 22.11.10 - 06:40 Uhr

    von: dixoid

    Ja,wie schon vielfach erwähnt wurde:
    Für den Körper gibt es wahrlich bessere Alternativen.

  • 22.11.10 - 15:06 Uhr

    von: abbuzze

    Ich habe den Rasierer nicht zum Rasieren anderer Körperstellen außer des Gesichts eingesetzt. Denn die Vorstellung, ihn nach einer Rasur z.B. des Intimbereichs danach wieder im Gesicht zu verwenden, würde ich als zeimlich unhygenisch und unangenehm empfinden. Wenn dann würde ich ihn komplett als Rasierer anderer Stellen und nicht mehr zur Rasur des Barthaares verwenden, aber dafür ist er nun wieder zu teuer. Außerdem glaube ich nicht, mit diesem in akzeptabler Zeit ein gewünschtes Ergebnis zu erreichen…

  • 22.11.10 - 16:43 Uhr

    von: sphinx123

    Huch, da steht ja meine Frage ganz oben. :-)
    Vielen Dank für die Beantwortung an “Tattooglatze” und an “jad” fürs extra Einstellen meines Anliegens.
    Aber irgendwie haben mir zu wenig Personen die Rasur auf dem Kopf probiert. Ich bin noch nicht ganz überzeugt, da der Rasierer ja auch kein Schnäppchen ist.
    Hmmm … ich glaube da Frage ich meinen Freund lieber vorher ob er den auch haben möchte.
    Schade, den Rasierer er bestimmt auch gerne getestet (auf dem Kopf). :-)
    LG sphinx 123

  • 22.11.10 - 19:28 Uhr

    von: m9aber

    Also ich habe den rasierer unter dusche ausprobiert, um meine brust zu rasieren und ich muss ehrlicherweise sagen, dass ichmit dem ergebnis nicht zufrieden war. also habe ich wieder zum guten alten nassrasierer gegriffen. schade eigentlich. von daher muss ich leider auch sagen, dass die funktion der wasserunempflindlichkeit sich nur für das reinigen des rasierers eignet

  • 23.11.10 - 15:42 Uhr

    von: donack

    Ich hatte den Rasierer unter den Achseln probiert, allerdings war das Ergebnis nicht sehr angenehm. Es brannte höllisch, Haare waren nicht sauber abrasiert und ich hattekleine rote Pusteln.

  • 23.11.10 - 20:02 Uhr

    von: DanDos

    Habe den Rasierer auch für das Schneiden der Achselhaare verwendet. Das Ergebnis war im Vergleich mit einem Body Groomer schlechter. Die Haare waren nicht sauber rasiert.
    Ich würde deswegen den SensoTouch auch v.a. zur Rasur der Barthaare empfehlen.

  • 26.11.10 - 14:16 Uhr

    von: RehaugeW

    Ist der Rasierer denn geeignet für den Intimbereich?

  • 27.11.10 - 01:07 Uhr

    von: bizifloh

    nein der ist ausschließlich für den haarwuchs im gesicht

  • 04.12.10 - 17:34 Uhr

    von: Knutsigoo

    Hi,

    mit dem Phillips SensoTouch kann man sich auch Prima die Brushaare Stutzen oder eben ganz abrasieren. Lg